Angewandte Versatzverfahren

Je nach Art der angelieferten Abfallstoffe werden diese entweder mittels "hydraulischem Versatz (Spülversatz)",  "Big-Bag-Versatz" oder als "Schüttgutversatz" in die untertägigen Hohlräumen eingebracht.

In der Betriebsstelle Bleicherode wird der hydraulische Versatz angewendet. In der Betriebsstelle Sollstedt hingegen nur der Big-Bag-Versatz und der Schüttgutversatz.

Hydraulischer Versatz

Hydraulischer Versatz

Beim hydraulischen Versatz werden die Abfallstoffe in einer Mischanlage mit Grubenlauge als Transportmedium aufgemischt und mittels Pumpen über gesonderte Rohrleitungssysteme in die untertägigen Hohlräume transportiert. Dort setzen sich die Feststoffe ab und die Grubenlauge wird wieder zurück gepumpt.

Big-Bag-Versatz

Big-Bag-Versatz

Beim Big-Bag-Versatz werden die Abfallstoffe in einer Big-Bag-Abfüllanlage konfektioniert (in spezielle Säcke – Big-Bag – abgefüllt). Über die Schachtförderanlage werden die Big-Bags nach unter Tage transportiert, in die entsprechenden Abbaue transportiert und dort eingebaut. Weiterhin können auch Big-Bag´s die beim Abfallerzeuger konditioniert wurden, direkt in die vorgerichteten Versatzabbaue eingebaut werden.

Schüttgutversatz

Schüttgutversatz

Beim Schüttgutversatz werden die dafür vorgesehenen Abfallstoffe in der Schüttgutanlage in spezielle Container gefüllt und über die Schachtförderanlage nach unter Tage transportiert und in einem Bunker entleert. Mit Spezialfahrzeugen werden sie dann weiter in die Abbaue transportiert und eingebaut.